Auswandern nach Paraguay

Paraguay Auswandern

Nach Paraguay Auswandern? Gar nicht so schwer …

Warum nach Paraguay Auswandern?
300 Tage schönes Wetter pro Jahr mit Sonnengarantie und eine leichtere Lebensweise ohne Stress sind zwei sehr häufig genannte Gründe. Hier finden Sie mehr Informationen zum Auswandern nach Paraguay.

Paraguay ist nicht das typische Urlaubsland, obwohl es doch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Aber zum Leben und damit zum Auswandern eignet sich Paraguay besonders gut.

Günstige Lebenskosten in Paraguay
Nicht nur, dass die Lebenskosten in Paraguay deutlich günstiger sind als in Deutschland oder anderen europäischen Ländern, auch die Einreise- und Aufenthaltsformalitäten sind viel einfacher zu bewältigen und viel kostengünstiger als für andere Länder ausserhalb der EU.

Paraguay ist häufig ein Ziel deutschsprachiger Einwanderer
Nach Paraguay Auswandern erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Vor allem Deutsche, Schweizer und Östereicher nehmen Paraguay als neue Heimat an. Und das nicht erst in neuerer Zeit. Schon Ende des 19. Jahrhunderts kamen die ersten deutschen Einwanderer nach Paraguay.

Es gibt viele Gründe, sich in einem anderen Land eine neue Heimat zu suchen. Auch nach dem 1. und 2. Weltkrieg gab es Einwanderungswellen von Europa nach Südamerika. Die Auslöser waren immer ähnlich. In den meisten Fällen sind es wirtschaftliche und politische Probleme in der “alten” Heimat.

Ab den 1920er Jahren gab es ausserdem eine Einwanderungswelle von deutschstämmigen Mennoniten aus Rußland, die mit der stalinistischen Diktatur nicht einverstanden waren. Die Mennoniten haben sich hauptsächlich im paraguayischem Norden, dem Chaco, angesiedelt und dort grosse Flächen unwirtlichen Landes urbar gemacht.

Aber auch tiefere Gründe können dafür auslösend sein, nach Südamerika auszuwandern, womit wir schon an einem wichtigen Kriterium angekommen wären:

Gute Freunde schnell gefunden?
Es gibt einige Auswanderer, die ihrem Heimatland den Rücken kehren müssen, um einer Verfolgung durch die Justiz zu entkommen. Einige davon haben Paraguay als neue Heimat gewählt und müssen jetzt um ihren Lebensunterhalt kämpfen, oftmals mit kleinen oder grossen Betrügereien. Da es viele Auswanderer gibt, die es nach Paraguay zieht und diese oft die Landessprache nur bruchstückhaft oder garnicht sprechen, machen sich diese Leute dann als “Makler”, Berater, Einwanderungshelfer das zu Nutze.

Gewarnt werden muss vor “guten Freunden”, die schnell gefunden werden und dann auch noch schnell ihre Hilfe anbieten. Die Seriösität dieser Leute ist oft sehr zweifelhaft. Häufig erkennt man sie daran, dass sie Andere schlecht machen.

So werden Objekte angeboten, die garnicht zum Verkauf stehen, Immoblien zu weit überhöhten Preisen oder welche, die es gar nicht gibt. Ein sehr beliebter Zug ist auch, die Maklerprovision doppelt zu kassieren. In Paraguay zahlt diese der Verkäufer und nicht wie in Deutschland, der Käufer. Ebenso werden oft sehr gute “Verdienste” mit der Besorgung der Aufenthaltserlaubnis gemacht. Auch hier werden sehr oft horrende Summen verlangt. Grösste Vorsicht gilt also bei den eigenen Landsleuten, nicht, wie oft behauptet wird, die Paraguayer würden die Ausländer betrügen.

Geldtransfer: Kauft man eine Immobilie in Paraguay, ist es notwendig, diese auch zu bezahlen. Wie aber das Geld von Deutschland nach Paraguay transferieren? Einige dieser “guten Freunde” bieten auch da ihre Hilfe an. Das Geld könne doch einfach auf das Konto des “guten Freundes” überwiesen werden um dann darüber in Paraguay verfügen zu können. Vorsicht, sonst ist sowohl das Geld und auch der “gute Freund” nicht mehr auffindbar.

Was muss man tun, um nach Paraguay auszuwandern? Wenn man nicht “Hals über Kopf” das Land verlassen muss, ist eigentlich alles ganz einfach.

Einreise nach Paraguay
Einreisen kann man als Tourist mit einem gültigen Reisepass, der mindestens noch ein halbes Jahr gültig ist. Man bekommt dann im Flugzeug ein Formular, welches Sie ausfüllen müssen um es dann bei der Einreise vorzulegen.

Die zur Einwanderung notwendigen Dokumente und hilfreiche Informationen finden Sie in den Botschaften von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Paraguay.

Bild: © pincasso – Fotolia.com